Das Kanalsystem in Cape Coral

Es gibt jedoch erhebliche Unterschiede und besonders wenn ihr ein Haus an einem der Kanaele erwerben moechtet oder ein Haus an einem Kanal mieten moechtet, muesstet/solltet ihr ueber diese Unterschiede informiert sein.

Es gibt in Cape Coral SUESSWASSER Kanaele, die keinen Zugang haben zum Meer. Auch wenn es auf der Strassenkarte so aussieht als kaeme man dort durch - es geht nicht - da ist in der Regel ein Damm dazwischen und glaubt auch bitte nicht den Versprechen von manchen Verkaeufern oder Maklern, dass dort in Kuerze ein Durchbruch gemacht wird. Die Umweltschuetzer in unserer Gegend sind sehr stark und die wehren sich gegen solche Durchbrueche mit grossem Erfolg.

 

Es gibt Mischwasser Kanaele - im Prinzip die meisten Kanaele in Cape Coral haben Mischwasser. Von dort kommt man aufs Meer hinaus. Jedoch gibt es auch hier grosse Unterschiede. Cape Coral hat eine Schleuse, die am Ende von Chiquita Blvd liegt. Bei allen Haeuser, die westlich von Chiquita Blvd liegen muessen die Bootfahrer durch diese Schleuse. Die Schleuse ist geoeffnet von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang, d.h. wenn man mit dem Boot zu essen fahren moechte, muss man sich mit dem Schleusenwaechter gut stellen, damit er euch dann auch wieder nach Hause fahren laesst und die Schleuse fuer euch oeffnet. Das Schleusen ist kostenlos. Jedoch bedenkt auch, dass wenn man hinter der Schleuse liegt, - nur 4 normal grosse Boote passen zusammen in die Schleuse und an besonders schoenen Bootsfahrtagen kann es durchaus sein, dass man hier erstmal fuer eine Weile "in der Schlange schwimmt". Cape Coral hatte bis vor kurzem noch 2 weitere Schleusen, die aber derzeit still gelegt sind. Ob diese wieder in Betrieb ggenommen werden richtet sich nach den Umweltschuetzern. Im Moment sieht es jedoch gut aus. :)

Vielfach wird bei den Immobilienangeboten (auch Ferienhausangeboten) damit geworben, dass ein Kanal Segelboottauglich ist. Dass besagt NICHTS in Bezug auf die Wassertiefe sondern lediglich auf die Brueckenhoehe. Ein Segelbootzugang Kanal hat in der Regel keine Bruecken zum Meer hinaus. Dass ist nicht nur wichtig zu wissen fuer Segelboote sondern auch fuer bspw. Fisching Boote mit hohen Aufbauten oder Yachten. Auch diese passen durch viele Cape Coral Bruecken nicht durch. Ein Segelboottauglicher Kanal kann uebrigens auch durchaus hinter der Schleuse liegen. Auf auf der West Seite von Chiquita Blvd gibt es Haeuser von denen man durch keine Bruecke muss um aufs Meer hinaus zu gelangen. Wenn euch die Brueckenhoehen interessierten koennt ihr diese auf meiner Web Seite nachschauen. Hierzu klickt bitte auf das nachstehende link. Eine Karte wird sich oeffnen und oben an der Karte findet ihr "Tabs". Einer dieser Tabs sagt "places" da klickt ihr bitte drauf und checkt "bridges". Geht auf die Gegend, fuer die ihr euch interessiert und macht die Karte groesser. Dort findet ihr die Brueckenhoehen Angaben.

http://swfloridaforyou.com/property-search

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Entfernung zum Meer. Bitte bedenkt dass in allen Kanaelen von Cape Coral eine "no wake" zone ist. Aehnlich wie Schrittgeschwindigkeit beim Auto :). D.h. es gibt durchaus viele Wasserfront Haeuser, von denen man 1 - 2 Stunden benoetigt, um aufs Meer zu gelangen - ich spreche hier von einer Strecke, d.h. ihr braucht 2 Stunden zum Meer hinaus und auch 2 Stunden zurueck. Je kuerzer die Enfernung ist zum Meer um so teurer werden leider auch die Haeuser :) Teilweise sieht die Entfernung zum Meer garnicht so weit aus - jedoch wenn man sich die Wasserstrecken anschaut ist es manchmal ein kleines Labyrinth. Selbst wenn die grade Linie zum Meer sehr nah aussieht, kann es durchaus sein, dass man erst Richtung Norden/Westen/Osten fahren muss, um den naechsten Durchbruch zu finden - also man faehrt erstmal vom Meer weg um dann einen Kanal zu erwischen von dem man dann Richtung Meer kommen kann.

Die meisten Cape Coral Kanaele haben minimale Ebbe und Flutbewegungen und leider gibt es keine Karten (Seekarten) wo die Wassertiefen der Cape Coral Kanaele angegeben sind. Die Stadt Cape Coral hat jedoch ein "Dredging" Programm, und bemueht sich die Cape Coral Kanaele tief genug zu halten, dass auch groessere Boote kein Problem haben. Ich kann hier nur empfehlen, wenn ihr ernsthafte Bootfahrer seid, euch die Boote in dem Kanal anzuschauen (auch die Boot groessen). Chancen sind recht gut, dass wenn bspw. groesser Boote in dem Kanal liege und/oder Segelboote, dass das Wasser auf jeden Fall tief genug ist. Auch waere es hilfreich, sich mit den Anliegern (bootfahrenden Anliegern) zu unterhalten und zu erfragen wie a) lange es dauert mit dem Boot zum Meer zu fahren und b) ob sie Probleme mit der Wassertiefe in dem Kanal haben. Wie gesagt die Stadt Cape Coral bemueht sich die Kanaele tief genug zu halten, jedoch kann es teilweise eine Weile dauern bis der Kanal dran ist, an dem man wohnt. - Ich persoenlich kenne derzeit keinen einzigen Kanal in Cape Coral, der nicht tief genug fuer ein "normales" Boot ist. Je naeher man am Fluss/Meer ist, um so tiefer sind in der Regel die Kanaele und die Cape Coral/North Fort Myers Kanaele und Wasserstrassen sind in der Regel tiefer als die auf der Fort Myers Seite.

Einen Bootsfuehrerschein benoetigt man in unserer Gegend KEINEN, aber es macht sicher Sinn, sich mit den Regeln auf dem Wasser zu beschaeftigen, bevor man los faehrt. Auch sollte man wissen, wo die naechste Tankstelle ist und wo sich der Einfuellstutzen fuer das BENZIN am Boot befindet. Ncith dass man spaeter aus Versehen Wasser in den Benzintank schuettet und Benzin ins Wasser :) Waere nicht so gesund fuer das Boot oder den Menschen.

Hier ist etwas zum lesen:

https://www.boat-ed.com/florida/studyGuide/10101001

Hier sind ein paar Restaurants zu denen man mit dem Boot fahren kann:

http://www.micelis-italian.com

http://rumrunnersrestaurant.com

http://www.marinatown.net

http://www.cabbagekey.com

http://www.pinchersusa.com/marina-at-edison-ford.php

Und noch viele mehr :)

Wuensche euch viel Spass und liebe Gruesse aus sunny Florida

Monika

http://www.swfloridaforyou.com
monika.wilson@century21.com